Als Expat im Ausland erfolgreich: Was hat Fitness-Training mit Ihrer Entsendung zu tun?

Stellen Sie sich vor, Sie gehen ins Fitness-Studio und trainieren nur die Arme. Das Resultat: wunderbar definierte Bizeps und Trizeps. Die Beine? Naja, die haben immer noch die Form einer Hantelstange. Wenn das Ihr Ziel war: Glückwunsch! Normalerweise wollen Sie aber das Beste für Ihren gesamten Körper herausholen: Arme, Beine, Rücken, Bauch, Brust – alles soll gut durchtrainiert sein und harmonisch wirken. Und jetzt kommt der Teil, der weh tut: Dafür müssen Sie etwas tun: sich anstrengen, durchhalten, Zähne zusammenbeißen, schwitzen und kämpfen – bis die Muskeln brennen. 


Erfolgreich im Ausland 

Was das mit uns zu tun hat? Auch wir wollen mit unseren interkulturellen Trainings für Entsendete, Teams und Führungskräfte, dass Sie das Bestmögliche für sich erreichen. Damit Sie in Ihrem Zielland 

  • schnell erfolgreich und leistungsstark sind 
  • schnell Fuß fassen, sich zügig integrieren und persönlich weiterentwickeln
  • glücklich sind – zusammen mit Ihrer Familie 

Damit das gelingt: siehe oben – nur nicht ganz so hart und schwitzig. Wir unterstützen Sie mit Rat und Tat, voller Begeisterung für unseren Beruf und mit 20 Jahren Erfahrung im Gepäck. 

Unser neuer Blog – praxisbezogen und unterhaltsam 

Und jetzt schreiben wir auch noch einen Blog zum Thema „Arbeiten im Ausland“. Hier erfahren Sie, was Sie im Vorfeld alles tun sollten – oder besser lassen. Wie Sie sich und Ihre Familie auf diesen großen Schritt vorbereiten und welche Fehler Sie vermeiden können. 

Sie lernen die unterschiedlichen Stadien der Kulturschockkurve kennen und erhalten Tipps, wie Sie mit stressigen Situationen besser umgehen (wir versprechen Ihnen: Sie werden beides erleben) und wie Sie im Ausland schnell Kontakt knüpfen. Und auch die Zeit nach Ihrer Rückkehr haben wir im Blick, um Ihnen beim Wiedereinleben zu helfen. 

Das alles verpacken wir in gut verdauliche Info-Snacks, die Spaß machen zu lesen – gespickt mit praxisbezogenen Beispielen, Experten-Interviews, praktischen Checklisten und Tipps.

Klingt gut, oder? 

Und da wir gerade so schön in Schwung sind, fangen wir mit einer ganz wichtigen Frage an:

Ist ein Auslandsaufenthalt für Sie und Ihre Familie überhaupt das Richtige? 

Ein Auslandsaufenthalt bietet tolle Chancen, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln – gar keine Frage. Sie lernen eine andere Kultur und neue Menschen kennen und erleben einen völlig neuen Alltag. Dieser Blick über den Tellerrand kann absolut bereichernd sein. 

Wohlgemerkt: kann. Denn bevor Sie sich dafür entscheiden, Ihre Zelte in Ihrem Heimatland abzubrechen, ist es sinnvoll, sich Gedanken über folgende Aspekte zu machen: 

Ein Auslandsaufenthalt bietet tolle Chancen, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln – gar keine Frage. Sie lernen eine andere Kultur und neue Menschen kennen und erleben einen völlig neuen Alltag. Dieser Blick über den Tellerrand kann absolut bereichernd sein. 

Wohlgemerkt: kann. Denn bevor Sie sich dafür entscheiden, Ihre Zelte in Ihrem Heimatland abzubrechen, ist es sinnvoll, sich Gedanken über folgende Aspekte zu machen: 

1. Arbeitgeber 

Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, welche Aufgaben Sie im Zielland haben werden. Können Sie diese bewältigen oder werden Sie als dritter Expat verbrannt? 

2. Partner und Familie 

Auch für die Partnerschaft bedeutet eine Entsendung einen starken Einschnitt. Klären Sie, ob 

  • Ihre Partnerin/Ihr Partner bereit ist, mitzugehen. 
  • sie ihren Job sowie ihre sozialen Kontakte dafür aufgeben möchte.
  • eine Fernbeziehung die richtige Lösung für Sie ist. 

Sie haben Kinder? Machen Sie sich Gedanken zusammen mit Ihrer Familie, ob es zum Beispiel das Richtige ist, 

  • Ihr Neugeborenes zum Bespiel in China aufwachsen zu lassen. 
  • Ihren Teenager aus dem gewohnten Umfeld zu reißen. 

3. Allgemeine Fragen 

Sind Sie bereit, 

  • sich die interkulturelle Kompetenz anzueignen und sind Sie in der Lage, als Führungskraft im Ausland zu arbeiten? 
  • das politische System und das Wertesystem des Landes zu tolerieren?
  • über einen längeren Zeitraum unter Stress und Anspannung zu leben?
  • einen Hausstand neu aufzubauen? 
  • sich mit Alltagskleinkram zu beschäftigen, zum Beispiel wo Sie Klopapier und Zahnbürsten kaufen können? 
  • Ihre Ernährung umzustellen?

Sie sehen, das sind eine Menge Fragen, die Sie beantworten sollten, bevor Sie die Entscheidung treffen, ins Ausland zu gehen. Aber Sie sind ja nicht allein. Holen Sie sich Unterstützung ins Boot, zum Beispiel einen Coach, Ihren Steuerberater, Ihren Ansprechpartner in der Personalabteilung, Ihre Familie – und uns

Gern beraten wir Sie zu all Ihren Fragen rund um Ihren Auslandsaufenthalt. Kommen Sie auf uns zu und machen Sie einen Termin für eine kostenlose Beratung (30 Min.). 

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Autorin: Andrea Toll

Steffen Henkel ist der Geschäftsführer und Inhaber der crossculture academy. Er ist seit über 20 Jahren im Bereich interkultureller Trainings beschäftigt und somit einer der bekanntesten Ansprechpartner zu dem Thema in Deutschland.

Steffen Henkel

Steffen Henkel ist Geschäftsführer und Inhaber der crossculture academy. Er ist seit über 20 Jahren im Bereich interkultureller Trainings und Entsendungen tätig. Seine Expertise ist international gefragt.

Thema anfragen
+49 (0)711 722 468 44