Interkulturelle Trainings für die internationale Mitarbeiterentsendung

Der längerfristige Austausch von Mitarbeitern eines Unternehmens stärkt den Unternehmenserfolg und eröffnet den Mitarbeitern – und ihren Partnern und Familien – ganz neue Perspektiven.

Unsere weltweiten Trainerinnen für interkulturelle Trainings sind alle in mehreren Ländern zuhause und mit den Sonnen- und Schattenseiten von Entsendungen bestens vertraut.

Verschiedene Länder stellen verschiedene Ansprüche – ganz nah liegt oft weiter entfernt als vermutet, dafür bieten Orte am anderen Ende der Welt überraschende „Wohlfühl-Momente“.

Ein Auslandseinsatz für ein Unternehmen gelingt am besten, wenn an einem neutralen Ort die kniffligen Fragen gestellt werden können – in der Vorbereitung oder auch kurz nach Ankunft vor Ort.

Im unserem Fokus liegen die Wissensvermittlung über andere Kulturen und darüber, wie sich tiefgreifende Veränderungen des persönlichen Umfelds auf Menschen auswirken, und welche Methoden es gibt, diese Herausforderungen gut zu bestehen.

Begleitende Partner und Kinder der entsendeten Personen haben bei uns während des Trainings ihre eigene Priorität, denn wenn sie sich wohlfühlen, ist die Entsendung schon halb gewonnen. Die Begleitung ins Ausland spielt eine besondere Rolle und erfordert ganz spezifische Anforderungen und Maßnahmen. Hier stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, damit die, die zusammen losfahren, auch zusammen bleiben.

Wir sind der One-Stop-Partner für alle Fragen von Unternehmen, Expatriates, deren Partnern und Familien. Wir bereiten Ihre Mitarbeiter in unseren Entsendetrainings Schritt für Schritt auf ihren Auslandsaufenthalt vor und begleiten sie auch währenddessen. Das geht bei uns wenn nötig richtig schnell – innerhalb von zwei Arbeitstagen können die erfahrenen Trainer aus unserem Team bereits bei Ihnen vor Ort mit dem Training beginnen.

Interkulturelles Training – auch ganz schnell

Wir garantieren Ihnen, innerhalb von 48 Stunden steht ein erfahrener Trainer für ein interkulturelles Training an der Seite Ihrer Entsandten – an jedem Ort!

An jedem Ort – in jeder Kombination

Wir sind in jedem Land für Sie vor Ort und finden auch für die ungewöhnlichsten Länderkombinationen Trainer mit der nötigen Kompetenz.

Die ganze Familie in einem Boot

Unsere interkulturellen Trainings sind für alle Angehörigen, die mitreisen – und Kinder liegen uns besonders am Herzen.

Interkulturelle Entsendungstrainings

Sie haben Interesse an unserem interkulturellen Angebot oder bereits auf der Suche nach einem konkreten Format? Bei Bedarf stellen wir Ihnen innerhalb von 48 Stunden ein Training auf die Beine – sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

Alles aus einer Hand

Sie beauftragen uns, und wir kümmern uns um die Details. Unsere Trainer kennen sich nicht nur mit den Zielländern aus, sondern oft auch genau mit der Lebenssituation der Entsandten. So stellen wir genau die Trainingsmodule zusammen, die zur besonderen Arbeits- und Lebenssituation in einer neuen Kultur passen. Zusätzlich haben die Entsandten für drei Monate Zugang zu unserer Trainings-Plattform mit umfassenden kulturellen Informationen und interkulturellen Themen.

Entsendungsvorbereitung

Trainings sind die persönlichste Lernsituation; hier wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern es entsteht Nähe, um sich selbst und andere im kulturellen Umfeld kennenzulernen. Unsere Trainerinnen teilen dabei nicht nur Wissen und Erfahrung, sondern sie teilen ihr Leben mit. So entsteht Vertrauen, das zusammen mit dem erworbenen Know-How ermutigt, neues Verhalten und Methoden im Ausland auch in der Praxis auszuprobieren und einzuüben. Das halten wir für die wichtigste Grundlage, um international berufliche und private Alltagssituationen zu meistern und sich vor Ort schnell zu Hause zu fühlen – unsere Trainings und Inhalte geben die Werkzeuge und Handlungskompetenz dazu.

Entsendungsbegleitung

Viele Fragen stellen sich erst im konkreten Arbeitsumfeld, denn der Alltag und die Zusammenarbeit in der Arbeitswelt kann besonders am Anfang immer wieder herausfordernd sein. Man versucht, sich zu integrieren, aber es fühlt sich noch nicht „echt“ an. Neue Verhaltensmuster werden ausprobiert, doch die Resonanz fehlt. Woran kann es liegen? Hier ist keine Frage zu klein, keine Herausforderung zu groß – wir stehen Ihnen in unseren interkulturellen Trainings mit Rat und Tat zur Seite.

500+

Internationale Trainerinnen und Berater

170

Länder, in denen wir Leistungen erbringen

86%

Net Promoter Score

100%

Individuelle Trainings

Unsere Kunden

Was genau passiert in interkulturellen Trainings?

Ein interkulturelles Training ist ein Seminar, das die Schlüsselqualifikation „Interkulturelle Kompetenz“ vermittelt. Die Teilnehmenden erlernen, wie die Interaktion in einer für sie noch unbekannten Kultur funktioniert und mit welcher Einstellung sie an die Durchführung eines erfolgreichen Auslandsaufenthalts herangehen können. Interkulturelle Seminare und die persönliche Praxiserfahrung des Trainers vor Ort legen den Grundstein für einen gelungenen Einsatz im Ausland und das Erreichen der ganz persönlichen Ziele Ihrer Mitarbeiter.

Interkulturelles Training konzentriert sich übrigens weniger auf „Hard Skills“, wie das Erlernen einer Fremdsprache, sondern mehr auf „Soft Skills“:

Was sind Soft Skills?

Zu den Schlüsselkompetenzen in diesem Bereich der Erwachsenenbildung gehören:

  • Kommunikation – Die Fähigkeit, effektiv zu kommunizieren, ist eine der wichtigsten Kompetenzen überhaupt. Kommunikation ist definiert als die Übertragung von Informationen, um ein besseres Verständnis zu erreichen.
  • Selbstmotivation – Auch diese Fertigkeit ist von großer Bedeutung. Im internationalen Umfeld muss man oftmals seine Komfortzone verlassen und sich immer wieder selbst motivieren, Neues zu entdecken und einen Nutzen draus zu ziehen, trotz aller Unsicherheit.
  • Führungsqualitäten – Im deutschen Arbeitsumfeld haben Ihre Mitarbeiter vielleicht schon einige Führungsqualitäten bewiesen. Aber wie sieht es in einem fremden Land aus?
  • Teamarbeit – Im Bezug auf einen Aufenthalt als Expat bedeutet dies, anspruchsvolle Situationen in Teams mit internationalem Hintergrund zu meistern und dabei effektiv zusammenzuarbeiten.
  • Problemlösung – Die Anzahl der Probleme in einem fremden Land kann anfänglich hoch sein. Deshalb ist es wichtig, auch hier für eine wirkungsvolle Ausbildung und hochwertige Infos zu sorgen.
  • Fähigkeit, unter Druck zu arbeiten und Zeitmanagement – Die Teilnehmenden der Seminare werden in ihrer Belastbarkeit und einem guten Zeitmanagement unterstützt.

Was sind die wichtigsten Ziele unseres Trainings?

Durch die fortschreitende Globalisierung ist die interkulturelle Kommunikation zu einem zentralen Feld in der Geschäftswelt geworden. Das primäre Ziel der interkulturellen Kommunikation ist es, das Verständnis für kulturell vermittelte Kommunikationsphänomene zu verbessern. Innerhalb dieses Vorhabens gibt es in der Wissenschaft drei verschiedene Ansätze:

  • Die kognitive Dimension – Sie bezieht sich auf das explizite Wissen, das eine Person über andere Kulturen besitzt. Dazu gehört das Wissen über die eigenen kulturellen Werte ebenso wie das Wissen über die jeweils andere Kultur. Zu dieser Ebene gehört auch das Wissen über interkulturelle Theorien.
  • Die affektive Handlungsebene – Sie beschreibt die emotionale Ebene von interkulturell kommunizierenden Menschen. Dazu gehören die emotionale Stabilität, die im Umgang mit anderen Kulturen notwendig ist, und die mentale Einstellung gegenüber anderen Kulturen.
  • Die Verhaltensebene – Sie verbindet die ersten beiden Ebenen: Es geht im Wesentlichen darum, den auf der kognitiven und affektiven Ebene erlernten Inhalt und die Fertigkeiten auf reale interkulturelle Situationen anzuwenden, sich angemessen zu verhalten und damit letztlich die eigenen Kommunikationsziele zu erreichen.

Was kann man sich selbst beibringen?

Ein interkulturelles Training steht an und Ihre Mitarbeiter möchten sich bereits im Vorfeld informieren? Dann empfiehlt es sich, ein Buch über interkulturelle (Trainings-)Methoden zu lesen oder sich einfach auf informativen Seiten im Internet zu erkundigen. Sobald Ihre Mitarbeiter das Training bei uns absolvieren, beantworten wir natürlich gerne alle Fragen, die sich im interkulturellen Zusammenhang ergeben haben.

Häufige Fragen zu unseren Interkulturellen Seminaren

Das hängt ganz von den Erwartungen ab und von der Struktur, die damit einhergeht: In unseren Präsenz-Klassen dauert ein interkulturelles Training normalerweise einen Tag oder zwei Tage. Online kann das Training jedoch über mehrere Wochen gehen. Es ist auch eine Mischung aus beiden Ansätzen möglich.

Sie wählen, wo es Ihnen und den Entsandten am besten passt: auf dem Firmengelände, in der Privatwohnung der Entsandten, in einem Meetingraum in einem Tagungshotel, virtuell oder in genau der Mischung, die benötigt wird.

Wir arbeiten gern mit allen, die zusammen auf die Reise gehen, einschließlich Kinder aller Altersstufen. Wir erachten es sogar als notwendig, Kinder in den Vorbereitungsprozeß mit einzubeziehen. Umzüge ins Ausland stellen eine große Veränderung dar, die jeden in einer Familie betreffen. Da ist es gut,  sich gemeinsam vorzubereiten, sich den Sorgen zu stellen, zusammen einen schönen Abschied vom bisherigen Zuhause zu gestalten, und auch zu träumen. In der Praxis hat sich bewährt, kleine Kinder zu Familieneinheiten einzuladen und dann separat zu betreuen. Und Teenager wissen bestimmt selbst ganz genau, was sie interessiert und wo sie ihre Eltern lieber allein lassen.
+49 (0)711 722 468 44