Interkulturelles Training USA

Die USA – seit jeher das große „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ und „Schmelztiegel“ aus vielen Kulturen. Vielleicht wurde die USA gerade deswegen zur politischen und wirtschaftlichen Großmacht – allein der Bundesstaat Kalifornien gehört zu den fünf größten Wirtschaftsmächten der Welt. Ohne Frage ist die USA für viele Unternehmen ein wichtiger Handelspartner und attraktiver Verbrauchermarkt, in den es sich lohnt zu investieren.

Da die USA schon immer ein Einwanderungsland war, werden dort Traditionen und Umgangsweisen gepflegt, die auch im Business-Alltag eine Fusion aus den unterschiedlichen Kulturen darstellen.

In den Trainings werden Ihre Mitarbeiter diesen Kultur-Mix verstehen und im US-Business-Alltag erfolgreich navigieren lernen.

  • sind maßgeschneidert auf Ihre Mitarbeiter und begleitende Familienangehörige
  • berücksichtigen Ihre Branche und regionale Besonderheiten in den USA
  • werden von geschulten und handverlesenen Trainern geleitet
  • sind flexibel: ein, zwei oder mehrere Tage lang
  • geben Antworten auf alle Fragen für eine internationale Entsendung
  • verschaffen Ihren Mitarbeitern innere Ruhe und Sicherheit
  • können innerhalb von 48 Stunden organisiert werden
  • sind die ideale Basis für eine erfolgreiche Entsendung ins Ausland

  • behandeln kulturelle Unterschiede und Etiquette
  • interpretieren typische Geschäftssituationen im US-Business-Alltag
  • sprechen über erfolgreiche Kommunikation in den USA
  • erklären, wie man in den USA Entscheidungen fällt
  • entmystifizieren Strukturen und Abläufe in US-Firmen
  • bereiten auf erfolgreiche Präsentationen und Verhandlungen in den USA vor
  • vermitteln Strategien, um Missverständnisse und Konflikte gar nicht erst aufkommen zu lassen

  • Zeit- und Geldersparnis durch gut vorbereitete Mitarbeiter, die wissen was sie tun
  • Wahrung oder Steigerung des Prestiges Ihrer Firma in den USA
  • Ihre Mitarbeiter strahlen Sicherheit aus und sind kulturell-kompetent
  • Weniger (kostspielige) Konflikte
  • Weniger Missverständnisse und soziale Faux-pas
  • Begleitende Familienmitglieder sind aktiv am Erfolg der Entsendung beteiligt
  • Zufriedenheit bei Ihren Mitarbeitern und deren Familienmitgliedern

Interkulturelle Entsendungstrainings

Sie haben Interesse an unserem interkulturellen Angebot? Bei Bedarf stellen wir Ihnen innerhalb von 48 Stunden ein Training auf die Beine – sprechen Sie uns an!

Werte in den USA

In den USA spielt Individualismus eine große Rolle. Unabhängig und eigenständig zu sein sind wichtige Tugenden, die vor allem in der US-Geschäftswelt sehr geschätzt werden. Was bedeutet dies in Bezug auf Risikobereitschaft und Verhandlungen in den USA und gilt tatsächlich die Devise „Time is Money“?

Zudem ist das Konzept der Gleichheit in der amerikanischen Gesellschaft sehr wichtig, denn trotz der vielen Unterschiede existiert weiterhin der Glaube an den „Amerikanischen Traum“. Was bedeutet dies im Umgang mit Geschäftspartnern? Wie wichtig sind Titel, Hierarchien und Statussymbole?

Das interkulturelle USA-Training zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur US-Wertekultur und Denkweise auf.

Kommunikation in den USA

US-Amerikaner kommunizieren in der Regel direkt und offen und sind dabei freundlich und interessiert. Doch gilt das auch am Verhandlungstisch? Wie wichtig ist eine persönliche Beziehung, um Vertrauen zu US-Geschäftspartnern oder einem US-Team aufzubauen? Welche Rolle spielt hier amerikanischer Humor? Wie gehen Geschäftsleute in den USA mit Konflikten um?

Auch sind viele Amerikaner neugierig – für manchen zu neugierig, wenn sie private Dinge wissen wollen, die man als unangenehm empfindet. Was ist die beste Reaktion darauf, ohne seine Gegenüber vor den Kopf zu stoßen?

Die besten Kommunikationsstrategien für Situation im Geschäftsalltag und privaten Bereich vermitteln die interkulturellen USA-Trainings.

Der Alltag in den USA

Ob man sich anderswo tatsächlich gut auskennt, zeigt sich gerade in „den Tücken des Alltags“. Hierzu zählt das Wissen über die korrekte Kommunikation und lokale Etiquette. Welcher Abstand ist in einer Warteschlange bei einem amerikanischen Starbucks angemessen? Wie verspätet darf man in den USA höchstens zu einem Termin erscheinen? Und was sagt man, wenn jemand im Raum niest – oder wenn man selber niesen muss?dabei gleichzeitig das Thema Compliance im Griff?

Dieses „alltägliche Wissen“ vermittelt das interkulturelle USA-Training. Darüber erhalten Ihre Mitarbeiter Antworten auf individuelle Alltagsfragen, wie z.B. Schulauswahl, lokale Infrakstruktur oder vegane Ernährung.

20+

Unsere Sprachen

800+

Unsere Orte weltweit

99%

Kundenempfehlung

100%

Offene Ohren für Sie

+49 (0)711 722 468 44