Meetings und Präsentationen in Kanada

Canada National Flag Business Team Meeting Concept

Mit der Einladung zu einem Meeting haben Ihnen Ihre kanadischen Geschäftspartner oder Kollegen vermutlich eine Agenda mit vielen Tagesordnungspunkten zugeschickt, die der Reihe nach abgearbeitet werden sollen. Dementsprechend wird man auch erwarten, dass Sie pünktlich zum Meeting erscheinen!

Aber auch ein pünktliches Ende wird angestrebt. Kanadier mögen keine Mammutsitzungen, sondern bevorzugen ein zügiges Vorankommen. Nichtsdestotrotz wird Zeit für etwas Small Talk nach dem Eintreffen im Meeting-Raum sowie für eine Kaffeepause eingeräumt, die meist schon nach einer knappen Stunde stattfindet.

Teilnehmer alle Ebenen

Kanadiern schätzen Gleichberechtigung und Vielfalt. Vor diesem Hintergrund haben kanadische Unternehmen – vor allem in den englischsprachigen Teilen des Landes – flache Hierarchien. An einem Meeting werden Mitarbeiter unterschiedlicher hierarchischer Ebenen teilnehmen und aufgefordert sein, ihr Fachwissen und ihre Ideen einzubringen oder sich an Entscheidungsfindungsprozessen aktiv zu beteiligen. Die allgemeine Atmosphäre eines Meetings ist in Kanada demokratisch, locker und entspannt. Alle kommen zu Wort.

Französischsprachige Unternehmen können jedoch etwas stärker hierarchieorientiert sein, so dass in Meetings Teilnehmer höherer Hierarchiestufen eher das Sagen haben.

Präzise und direkt

Der kanadische Kommunikationsstil ist klar, präzise und direkt. Gegen offene Diskussionen oder sachliche und konstruktive Kritik in Meetings ist nichts einzuwenden, allerdings bemühen sich die Kanadier immer um ein gewisses Maß an Höflichkeit, Harmonie und Zurückhaltung.

Zwischen dem anglophonen und dem frankophonen Teil Kanadas werden Sie Unterschiede im Gesprächsstil feststellen. Tendenziell drücken sich die französischsprachigen Kanadier expressiver und lebhafter, aber auch sehr viel indirekter aus als die englischsprachigen Kanadier.

Kanadier haben in Meetings wenig Geduld für ausufernde Beschreibungen, halten Sie Ihre Aussagen also kurz und knapp. Wenn klar ist, dass zu einem Tagesordnungspunkt eine Einigung erreicht ist, dann geht man direkt zum nächsten Punkt über, auch wenn vielleicht noch nicht alle Detailinformationen besprochen wurden.

Aus kanadischer Sicht ist ein Businessmeeting generell dann erfolgreich, wenn am Ende ein Handlungsplan vorliegt, konkrete Ziele vereinbart oder Entscheidungen getroffen wurden.

Schlichte Präsentationen

Bei Präsentationen ist auch in Kanada PowerPoint die bevorzugte Präsentationsform. Das Arbeiten mit Flipcharts ist eher nicht üblich.
Halten Sie Ihre Präsentation schlicht und orientieren Sie sich am US-amerikanischen Stil. Das heißt: Überfrachten Sie einzelne Folien nicht mit zu vielen Informationen, sondern beschränken Sie sich auf maximal fünf Punkte pro Folie. In Kanada gilt: Weniger ist oft mehr!

Achten Sie dementsprechend auch darauf, dass Ihre Präsentation maximal 45 Minuten dauert. Drücken Sie sich klar und präzise aus. Gehen Sie nicht zu sehr ins Detail. Setzen Sie Zahlen und Fakten maßvoll ein um und verzichten Sie auf detaillierte Hintergrundinformationen. Kanadier bevorzugen es, wenn Sie die Vorgeschichte kurz und knapp halten und nicht erst lang und breit darstellen, wie es zu einem bestimmten Problem gekommen ist oder welche Geschichte hinter dem neuen Produkt steckt. Man möchte möglichst sofort das erfahren, was von Relevanz ist. In einem Wort: Kanadier mögen es pragmatisch.

Bei einer gelungenen Präsentation sollten daher am Ende konkrete Aussagen vorliegen. Am besten fassen Sie diese noch einmal zusammen und verteilen zusätzlich ein entsprechendes Handout.

Fragen sind in Kanada jederzeit willkommen, trotzdem können Sie natürlich vor Ihrer Präsentation vereinbaren, dass es am Ende noch eine allgemeine Fragerunde gibt.

Mitarbeiterin der crossculture academy

Thema anfragen
+49 (0)711 722 468 44